Patientenzentrierte Gesprächsführung

Seminarbeschreibung:
iStock_000022747707XSmallIm Mittelpunkt des Seminares geht es um die Auseinander-setzung mit Patienten und Angehörigen. Pflegekräfte sind täglich gefordert Gespräche mit Menschen zu führen, Ängste aufzugreifen und sich in die Situation des erkrankten Menschen einzufühlen. Hier sind Einfühlungsvermögen, Empfindsamkeit und gegenseitiger Respekt im Umgang mit Patienten die Voraussetzung für ein gutes Patientengespräch. Patienten und Angehörigen ein klares Gegenüber zu sein, erfordert hohe soziale und kommunikative Kompetenzen, die durch verschie-dene Methoden im Seminar geübt werden.

Inhalte
Nähe und Distanz im Patientengespräch
Eindrucksbildung und Soziale Wahrnehmung
Aktives Zuhören
Verbalisieren des emotinalen Erlebens
Gesprächsführung in schwierigen Situationen.

Lernziele:
Die Teilnehmer lernen persönliche Gesprächskompetenzen zu erweitern, sowie Gespräche mit Patienten und Angehörigen einfühlsam und sicher zu führen, zu informieren, gleichwohl aber auch Grenzen zu setzen und für Klarheit zu sorgen.

Anzahl der Stunden:
Tagesseminar zu je 8 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten oder zweitägiges Seminar mit Reflexionstag

Zielgruppe:
Pflegekräfte und Assistenzpersonal

Anmerkungen:
Seminarunterlagen werden gestellt
Teilnehmerbescheinigungen werden ausgehändigt