Trauerbegleitung

iStock_000003210044XSmallSeminarinhalt:
Ein Mensch, der stirbt, bedingt eine Menge an Emotionen, Ängsten und Unsicherheiten im Familienkreis, aber auch in Einrichtungen, die sich häufig auf die Betroffenen und deren sozialen Umfeld auswirken. Die Teilnehmer lernen mit der Trauer der Angehörigen umzugehen und erfahren, wie wichtig die Trauerarbeit bzw. die Arbeit mit Verlusten auch für sie selber ist.

Inhalte:

  • Wie gehe ich mit meiner eigenen Trauer um, wenn ein Bewohner/ Patient verstorben ist und kann mich besser abgrenzen?
  • Empathischer Umgang mit trauernden Angehörigen
  • Trauerrituale in Alten- und Seniorenheimen
  • Was bedeutet „pathologisches Trauern“?
  • Individuelle Präventionsmaßnahmen

Lernziele:
Strategien erlernen im Umgang mit trauernden Angehörigen, sowie Möglichkeiten der eigenen Abgrenzung erfahren

Anzahl der Stunden:
Tagesseminar zu je 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten
oder nach Vereinbarung

Zielgruppe:
Examinierte Alten- und Krankenpfleger, Assistenzpersonal

Anmerkungen:
Seminarunterlagen werden gestellt
Teilnehmerbescheinigungen werden ausgehändigt